Gemeinsam lesen #33 {Blogger-Mitmachaktion}

Alexandra Gorzen | Dienstag, 7. November 2017 | 4 Kommentare
Die Aktion wird durch Schlunzenbücher gehostet. Hier zur Aktion

Hallo ihr Lieben!
Gemeinsam lesen ist eine Blogger-Mitmachaktion von Schlunzenbücher, bei der ihr das Buch vorstellt, welches ihr gerade lest. Viel Spaß!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Die Kinder Gaias: Verbotene Früchte" von Stefanie Kullick und bin auf Seite 99/291.


Klappentext:
Mit dem Auftauchen des neuen Barkeepers Noel in der Stammkneipe der Studentinnen Lizzy, Amaia und Tavia, beginnt für Lizzy eine atemberaubende und erschreckende neue Zeit.
Vor Lizzys Augen droht Amaia aus unerklärlichen Gründen zu verbrennen. Von da an überschlagen sich die Ereignisse und nichts ist mehr wie es vorher war. Mit ihrem ruhigen Studentenleben ist es damit vorbei.
Warum wird sie verfolgt und schwebt plötzlich in großer Gefahr? Und wer oder vielmehr was ist eigentlich Noel? Ein Mensch jedenfalls nicht!
Trotzdem fühlt Lizzy sich mehr und mehr von ihm angezogen. Anscheinend aber ohne Gegenliebe oder wie soll sie sein Zurückschrecken deuten?
Die gelegentlichen Stimmen in Lizzys Kopf werden zu einer immer größeren Plage. Was ist nur mit ihr los?
Ein neuer Roman von Stefanie Kullick, der uns mit vielen Mysterien in eine magische Welt vom Zusammenleben der Menschen mit der Natur entführt, gefangen hält und zum Nachdenken anregt.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Drumherum hatte er die Überbleibsel ihres gestrigen Einkaufs gestellt."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich muss mich noch etwas mit dem Schreibstil arrangieren, aber das Buch hat mich bisher positiv überrascht. Das Cover ist etwas irreführend und ich hatte etwas völlig anderes erwartet.

4. Gibt es eine übergeordnete Thematik (Geschwister, Magie, Diebe, Bücher,...), die du in Büchern besonders magst und bevorzugt liest? (Diana)

Ich habe eigentlich mehrere: zum Beispiel lese ich gerne Rockstar-Romane oder historische Romane, (neben Fantasy). Aber ansonsten bin ich nicht so wählerisch, wenn ein Buch gut ist, dann lese ich es auch gerne.


Was lest ihr gerade?

Liebe Grüße
Alex

{Rezension} FALLEN: Kein Abgrund ist tief genug von J.S. Wonda

Alexandra Gorzen | Donnerstag, 2. November 2017 | 1 Kommentar

TITEL: FALLEn: kein abgrund ist tief genug
AUTOR: J.s. Wonda
VERLAG: nova md
SEITEN: 312
PREIS: 11,99 € (Taschenbuch)
0,99 € (kindle edition)

Klappentext
Der spannende Auftakt zur neuen, sinnlichen DARK ROMANCE-Reihe von J. S. Wonda! 

AMELY
Ich half dem Fremden, weil ich glaubte, dass er meine Hilfe verdiente, und ignorierte dabei die blutroten Flecken auf seinem weißen Hemd. Jetzt steht er hier, in meinem Haus, und sieht aus wie jemand, dem keine Frau vertrauen sollte. Sein Haar ist dunkel, sein Blick stürmt. Er strahlt Gewalt aus und nichts an ihm sollte mir gefallen. Ist es klug, seine Nähe zuzulassen, nach der ich mich schon jetzt verzehre? Und was wird geschehen, wenn ich mehr über ihn erfahre und feststellen muss, dass ich mit allen meinen Vermutungen richtig lag? 

ER 
Ich habe zahlreiche Feinde und sie wollen meinen Tod. Aber ich kenne weder ihre Namen noch ihre Gesichter. Wenn ich zurückdenke, sind da nur Schemen. Schemen eines Mordes, Schemen von Kämpfen und hartem Sex mit Frauen, die mir nie etwas bedeutet haben. Aber Amely ist anders. Ihr Lächeln ist das einzige Licht in all der Dunkelheit. Ich habe sie vor mir gewarnt, aber es ist zu leicht, sie zu verführen. Sie bekommt nicht einmal mit, wie ihr Leben immer mehr in Gefahr gerät. Denn eines ist verdammt klar: Die Vergangenheit holt einen immer ein und meine Zukunft endet tödlich. Die Frage ist nur, für wen. 

„So ist das mit der Dunkelheit. Auch wenn sie einem Angst einjagt, will man wissen, was sich im Schatten verbirgt.“

Meine Top 5 der besten historischen Romane!

Alexandra Gorzen | Montag, 30. Oktober 2017 | 2 Kommentare

Hallo ihr Lieben!
Heute zeige ich euch meine liebsten historischen Romane.


Die Braut des Herzogs
von Sophia Farago
Dieses Buch habe ich erst vor kurzem gelesen und da kannte ich schon einige historische Romane, weswegen es mich auch überrascht hat. Der Schreibstil ist authentisch, aber nicht langweilig und man fühlt sich direkt in die Vergangenheit hineinversetzt.

KLAPPENTEXT
Julian Romsey, Herzog von Wellbrooks, hat es gründlich satt, Opfer der Nachstellungen heiratswütiger Mütter und hoffnungsvoller Debütantinnen zu sein. Darum beschließt er kurzerhand, dem Rat seiner Großmutter zu folgen und endlich zu heiraten. Mit der Brautsuche gibt er sich keine große Mühe und stimmt der von seiner Großmutter vorgeschlagenen Braut unbesehen zu - auch wenn es sich anhört, als sei sie eine Landpomeranze, wie sie im Buche steht. Allerdings schwebt ihm ohnehin nur eine Vernunftehe vor, da der attraktive Aristokrat nicht plant, mehr als milde Zuneigung für seine Zukünftige zu empfinden. 

Miss Olivia Redbridge fällt aus allen Wolken, als sie von dem Antrag des Herzogs erfährt, denn sie ist seit ihrer nicht gerade erfolgreich verlaufenen ersten Saison vor sechs Jahren nicht mehr in London gewesen. Statt sich um modische Kleider und Gesellschaftsklatsch zu kümmern, hat sie ihrem verwitweten Vater das Haus geführt und bei der Erziehung ihrer jüngeren Geschwister geholfen. Doch nun hat sich Lord Redbridge wieder verheiratet, und obwohl sie ihre Stiefmutter sehr mag, möchte Olivia jetzt gerne selbst heiraten und ihren eigenen Haushalt leiten. Darum schlägt sie Wellbrooks Antrag auch nicht gleich aus, sondern macht sich auf den Weg nach London, wo nicht nur ihr, sondern auch dem Herzog eine große Überraschung bevorsteht.

{Rezension} Die Liebe des Herzogs

Alexandra Gorzen | Mittwoch, 25. Oktober 2017 | 1 Kommentar

TITEL: Die liebe des herzogs
AUTOR: christi caldwell
VERLAG: montlake romance
SEITEN: 346
PREIS: 9,99€ (Taschenbuch)
4,99€ (Kindle-Edition)

Klappentext

Lady Daisy Meadows liebt Auric, Duke of Crawford, solange sie denken kann. Aber leider wird er sie wohl nie zu seiner Herzogin machen. Sie mit ihren üppigen Kurven und brünetten Locken, wo doch jeder weiß, dass der Duke zarte Blondinen bevorzugt! Dass sich ihre Wege neuerdings auch außerhalb von Bällen kreuzen, führt sie auf seinen Beschützerinstinkt zurück – und auf seinen dummen Plan, einen geeigneten Ehemann für sie zu finden. Warum er sie allerdings überraschend geküsst hat, ist ihr nicht klar.

Daisy ist für Auric die kleine Schwester seines besten Freundes Lionel – niemals mehr. Als Lionel unter tragischen Umständen ums Leben kommt, stehen für Auric regelmäßige Besuche bei Daisy und ihrer Mutter ganz oben auf der Liste seiner adligen Pflichten. Aber als sein kleines Blumenmädchen plötzlich betörend erwachsen ist und die Blicke aller Gentlemen auf sich zieht, überkommt den Duke eine unerklärliche Unruhe. Doch je unbezähmbarer sein Verlangen nach ihr wird, desto unmöglicher scheint eine gemeinsame Zukunft. Denn der Duke hat Daisy nicht die Wahrheit über den Tod ihres Bruders gesagt …